17.07.2017 Kirchdorf am Inn

Football

Wildcats Juniors erreichen das Halbfinale

Version 2
Foto: Wildcats
Mit einem 49:6-Sieg ziehen die Wildcats Juniors in das Halbfinale der Bayerischen Football-Meisterschaft ein.

Hier geht es zum Spielbericht des Viertelfinales der Wildcats Juniors gegen die Spielgemeinschaft Franken Knights/Ansbach Grizzlies.

 

Nach einem etwas holprigen Start der Kirchdorfer Offense - sie musste im ersten Drive den Ball ohne Raumgewinn abgeben - kam die Defense der Wildcats aufs Feld und machte schnell klar, dass für die Franken an diesem Tag nicht viel zu holen war. Christoph Metzls Quarterback Sack führte zu 12 Yards Raumverlust und schließlich bringt Bernhard Krejcik mit einem gesicherten Fumble die Kirchdorfer Offense wieder aufs Feld. 

 

 

 

Dann ging alles ganz schnell: Pass auf Maxi Bruckmeier, first down, Pass auf Lorenz Sendlinger, Touchdown! Sendlinger kickte souverän den Extrapunkt zum 7:0. Dann Anfang des zweiten Quarters eine ähnliche Situation: first down Thomas Probstmeier, first down Sendlinger, Quarterback Uli Fischer passte auf Sendlinger in die Endzone, Touchdown! Wieder guter Kick Sendlingers, nun stand es 14:0. Die Offense der Gäste kam nicht weit, Leo Gerner fing einen Pass der Franken ab und brachte wieder den Kirchdorfer Angriff ins Spiel. Dieses Mal war es Runningback Probstmeier, der den Touchdown machte und mit dem Extrapunkt Sendlingers stand es nun schon 21:0. Dem Quarterback der Gäste gelang es nicht, den Ball zu sichern. Mit einem Spielstand von 28:0 gingen die Teams in die Halbzeitpause.

 

 


Nach der Pause boten die Gäste nochmal ihre Kräfte auf, es gelang ihnen aber nicht, sich durch die bärenstarke Wildcats Defense ihren Weg zu bahnen. Gegen Ende des dritten Quarters brachte Andre Zientek beim Punt Return den Ball bis in die gegnerische Hälfte. Probstmeier holte das first down an der 22, dann an der 7 der Franken und trrug schließlich den Ball in die Endzone. Der Kick war gut, und die Wildcats bauten ihre Führung zum 35:0 aus. Dann packten die Franken noch einmal alles aus, kamen schnell der Kirchdorfer Endzone nahe und standen im vierten Versuch Zentimeter vor der Goalline.

 

 

Der Quarterback ging selbst und holte die ersten und einzigen Punkte für die Gäste, denn die Two Point Conversion missglückte und es bliebt beim 35:6. Runningback Marko Sekic machte mit einem 25 Yards-run das first down, ein 30 Yards Pass auf Marinus Löw (der hier sein erstes Footballspiel überhaupt absolviert) brachte den Ball an die 2 Yards vor der Endzone. Die Punkte holte Sekic. 41:6. Jetzt wurde es für die Gäste noch richtig bitter. Andre Zientek fing einen Pass der Franken ab und kam bis 3 Yards an die Goalline heran.

 

 

Ein Pass auf Rookie Lukas Obermaier in die Endzone und ein guter Kick stellen die Anzeige auf 49:6. Einmal noch hielt die Wildcats Defense den Gegner in Schach, dann ist die Zeit abgelaufen und die Wildcats Juniors kamen als unangefochtene Sieger an die volle Tribüne, wo sie von den Fans gefeiert wurden.

 


Headcoach Christoph Brun gratulierte seinem Team: „Wir haben heute eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt, und zwar in allen Bereichen bis hin zu den Special Teams. Ihr habt euch den Sieg verdient. Es ist aber noch Luft nach oben. Und wenn wir auch im Halbfinale gewinnen wollen, dann liegt in der kommenden Wochen noch ein Stück Arbeit vor uns. Denn es wird nicht reichen, sehr gut zu sein, gegen die kommenden Gegner müssen wir perfekt sein.“


 
Das Halbfinale findet am kommenden Sonntag in Kempten statt, wo die Allgäu Comets sich dieses Wochenende im Viertelfinale gegen die Feldkirchen Lions mit einem 30:16-Sieg durchgesetzt haben.

Autor: Wildcats
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: